Wanderpfad auf der Insel Osmussaar

Osmussaar (dt. Odinsholm) hat eine interessante Landschaft und Besiedlungsgeschichte. Die Ureinwohner waren durch Jahrhunderte hindurch Küstenschweden. Nach dem Zweiten Weltkrieg war Osmussaar eine geschlossene Grenzzone mit einer dort stationierten, sowjetischen Militäreinheit.

Auf der Insel befindet sich ein 9 km langer markierter und mit Feuerstellen ausgestatteter Wanderweg der Staatlichen Forstverwaltung (RMK). Der Wanderweg beginnt im Südhafen der Insel und verläuft längs des Weges nach Nordwesten.

Die Steilküste, Gneis-Bretschas, umfangreiche mit Strandgeröll bedeckte Flächen und Wacholdergebüsche verleihen der Landschaft eine besondere Prägung. An der nordwestlichen Spitze der Steilküste erhebt sich ein 1954 erbauter, gestreifter Leuchtturm aus Stahlbeton, den man besichtigen kann.

matsalu.looduskeskus@rmk.ee
+3725138783
Osmussaare küla / Odensholm, Noarootsi vald