Karstgebiet und Rastplatz Salajõe

Das größte Karstgebiet von Läänemaa (dt. Wiek) liegt einige Kilometer von Linnamäe entfernt, in Richtung Sutlepa (dt. Sutlep). Das Versickerungsgebiet ist etwa 600 m lang und 100 m breit. Der in die Bucht von Haapsalu (dt. Hapsal) mündende Fluss Salajõgi fließt auf einer Länge von ca. 1,5 km unter der Erde. Der Salajõgi entspringt aus den Quellen südwestlich der Landstraße, weiter fließt er unter dem Namen Tiberna.
In der wasserarmen Zeit fließen im Salajõgi nur einige Liter Wasser in der Sekunde, bei Hochwasser aber reicht das Wasser bis zur Landstraße und füllt das Karstgebiet, wo dann ein See entsteht.
In der Nähe des Weges Salajõe–Ingküla liegen zwei große Gneisbrekzienblöcke – der Block Kasemetsa (dt. Birkenwald) und der Block Allikas (dt. Quelle). Der größere Block ist 3,9 m und der kleinere Block 3,4 m hoch.

info.nova@rmk.ee
+3725062004
Vedra küla, Lääne-Nigula vald, PARKLA